H E R E !

m y s o u l f o o d

C l u b d e s B e l u g a s

Nu Jazz

Club des Belugas is one of the worlds leading Nujazz projects.

They combine contemporary European Lounge & Nujazz Styles with Brazilian Beats, Swing and American Black Soul of the fifties, sixties and seventies using their unique creativity and intensity.

Tracks from Club des Belugas have been released on more than 4 Million CDs in total.

S m a l l F r i e n d l y G i a n t

Modern Jazz mit folkloristischem Einschlag

SMALL FRIENDLY GIANT – das sind vier Musiker mit unterschiedlichsten musikalischen Werdegängen, die sich zusammen auf eine Reise begeben haben. Gemeinsam verbinden sie die Einfachheit folkloristischer Lieder und das Herzblut ihrer musikalischen und kulturellen Herkunft mit der Freiheit des Modern Jazz zu einer nie artifiziellen Polystilistik.

In ihren Texten und Kompositionen bewegt sie sich mit großer Sorgfalt: Abseits von Alltagspoetik sucht sie nach größeren Zusammenhängen und freierer Bildsprache, um so einen größeren Assoziationsspielraum für eigene Anknüpfungs-punkte zu lassen.

Während ihres Jazzstudiums lernte sie den Pianisten und „Montreux Solo Jazz Piano Competition“ Preisträger Roman Babik (Urban Wedding Band, Club des Belugas) kennen.Sie verbindet inzwischen nicht nur eine langjährige Zusammenarbeit, sondern auch der gemeinsame Ansatz, Spielerisches mit Präzision zu verbinden. Ein Rhythmiker und eine Lyrikerin.

Bassist Sebastian Räther ist im Avantgarde-Jazz zuhause, arbeitete u.a. mit Angelika Niescier (Echo Jazz 2013), Florian Weber und Nils Wogram. Mit seinem expressiven Spiel und seinem ganz besonderen Sound erdet er die Band. Schlagzeuger Yonga Sun (Franz von Chossy, Robinson, Freitag & Caruso, Talking Cows) ist ein Soundtüftler. Er versteht es, filigrane Melodiefäden nicht zu zerreißen, sondern ihnen Raum zu geben. Gleichsam ist sein Spiel dynamisch und innovativ. Er ist das pulsierende Fundament der Band.

Der KLEINE FREUNDLICHE RIESE mit seinen vier Gefährten – sie sind eine verschworene Gemeinschaft. Unterwegs ersegeln sie Träume, bauen Häuser aus Holz und überwinden die höchsten Gebirge. Mal leicht und verspielt, dann wieder expressiv und schmetternd bewegen sie sich musikalisch immer auf festem Grund.

www.smallfriendlygiant.com

 

A n n a L u c a Q u a r t e t

Jazz

Mit großem Ernst, spielerischer Leichtigkeit, einer begeisternden Bühnenpräsenz und ihrer unverwechselbaren Stimme, als äusserst wandelbaren Begleiter, kombiniert Sie mit ihrem Quartett Eigenkompositionen mit Jazzstandards und altes skandinavisches Liedgut mit ausgewählten Popsongs. Anna Luca sucht ungeachtet von Genres nach Berührungspunkten in der Musik und fügt nicht zusammen was zueinander passt, sondern was ihrem Gefühl nach zueinander gehört.

An ihrer Seite hat sie drei Ausnahmemusiker: den Düsseldorfer Komponisten und Pianisten Sebastian Gahler, den Kontrabassisten Nico Brandenburg und Christian Mohrhenn am Schlagzeug. Mit großer Genauigkeit, aber auch mit viel Spielfreude, Hingabe und Raum für Interaktion, verstehen es die vier Musiker eine Einheit zu bilden, Altes zu bewahren und Neues zu erschaffen.

 

„(...) den Zuhörern blieb sprichwörtlich die Spucke vor Begeisterung weg. Anna Luca zeigte eine weitere Facette dessen, wie moderner Jazz klingen kann.“ (Westdeutsche Zeitung)

 

 www.anna-luca-quartet.com

 

a n n a . l u c a

Singer-Songwriter

Radiant Thoughts könnte man mit „strahlenden Gedanken“ übersetzen. Es ist der Arbeitstitel für den Entstehungsprozess des zweiten Albums von ANNA.LUCA.
Wie das Denken ist jeder kreative Prozess kein gradliniger Vorgang. Er ist schwer zu bündeln und komplex –immer wieder wird er in eine neue Richtung geleitet

 

Zu den leisen Tönen und der bittersüßen Alltagspoetik der ersten Platte Listen And Wait (erschienen 2012 bei ChinChin Records), ist Eckiges und Lautes hinzugekommen. Und die Elektronik, als ein musikalischer Ausgangspunkt von ANNA.LUCA, spielt wieder eine deutlich größere Rolle. Ob minimalistischer Pop oder opulente Klangcollagen, ANNA.LUCA experimentiert auf vielen Ebenen. Sei es, loopartige Strukturen, wie sie in der elektronischen Musik vorkommen, mit der Dynamik einer echten Band umzusetzen, oder fragilen Kompositionen durch orchestrale Arrangements Tiefe und Raum zu geben.

 

Im Laufe des Arbeitsprozesses erwuchs die Idee, ein „Radiant Thoughts Release“ zu machen – eine Reihe von Konzerten, um die neuen Songs erst einmal zu spielen, bevor sie in eine feste Form gegossen werden. So ist es möglich die noch strahlenden Gedanken von außen zu betrachten, ein paar „alten Freunden“ dabei ein neues Gewand zu geben und das Publikum am Entstehungsprozess des Albums teilhaben zu lassen.

 

„As the American jazz scene continues to dull, gathering its many shriveled variants into one bucket (labeled New York City), the International Jazz Scene continues to grow, producing new and exciting talent each year—from the Netherlands to Australia, the “most American art form” is finding vital restoration overseas. Anna Luca is one such act, a Swedish/German singer/songwriter and veteran of Nu jazz act Club Des Belugas. Listen and Wait marks her first solo effort, an incredibly luminous and variegated work. “ 

(Taylor Cowan - pop´stache) 

 

"Don´t threaten me with love, baby! Let´s just go walking in the rain..."

 

B i l l i e   H o l i d a y